2021-2022

2021-2022

Und somit ging auch der 25. Kinder- und Jugend-Kultur-Preis zuende

Wieder mal ist ein tolles Jahr rum… das Jubiläumsjahr. Der 25. Kinder- und Jugend-Kultur-Preis. Abermals gab es unglaublich tolle und vielfältige Einsendungen unter dem Motto “frei sein”.

Eingereicht wurden 87 Beiträge von zahlreichen Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 21 Jahren in den Kultursparten Bildende Kunst, Literatur, Medienkunst, Projekte und Theater. Bewerben konnten sich Einzelpersonen, aber auch Gruppen, wie Klassen, Vereine oder Projekte.

Unsere Jury aus fünf Vertreter*innen verschiedener kultureller Fachrichtungen sowie eine Jury aus drei Kindern und Jugendlichen nominierten die Preisträger*innen.

Der Preis ist mit insgesamt 6.500,00 Euro dotiert und wird bei einer feierlichen Preisvergabe übergeben. Neben den drei Hauptpreisen werden zwei Förderpreise, ein Sonderpreis der Jugendjury sowie 5 Anerkennungspreise verliehen.

Kulturstaatssekretär Dr. Sebastian Putz verlieh Preisen

In diesem Jahr fand die Preisverleihung des 25. Kinder- und Jugend-Kultur-Preis des Landes Sachsen-Anhalt im Moritzhof in Magdeburg statt. Kulturstaatssekretär Dr. Sebastian Putz verlieh, in Vertretung für den Staatsminister und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt Rainer Robra, die Preise.

Den ersten Preis gewann Gerdis Herzog mit ihrem Kunstprojekt Der Karton . Bei dieser
Arbeit wurde ein Pizzakarton mit Acrylfarben malerisch gestaltet. Beim Öffnen des Kartons
erscheint eine Pizza. Doch hier gilt es genauer hinzuschauen, denn die Darstellung wurde in
der Manier des Trompe œil, eines illusionistischen, Dreidimensionalität vortäuschenden
Malstils, umgesetzt. ” Der Karton” ermutigt die Betrachterinnen und Betrachter dem ersten
Eindruck nicht ungeprüft zu trauen und die eigene Perspektive zu hinterfragen.

Den zweiten Preis erhielt die Theatergruppe RahmenLos des Hegel-Gymnasiums
Magdeburg mit ihrem Stück “Der Drache – eine Märchenkomödie”. Die Aufführung
überzeugte durch große Präzision, eine hervorragende Ensembleleistung und fantasievolles
Maskenspiel.

Der dritte Platz wurde überreicht an Cora Paff und Aisha Riedel für ihr Radio-Feuilleton
mit dem Titel Freiheit . Dieses ist in Zusammenarbeit mit der Halleschen Jugendwerkstatt
gGmbH, Bereich Familienhilfe LABYRINTH und in Kooperation mit dem Jugendradio Corax
entstanden. Bemerkenswert ist die Reflektiertheit der 12- und 14-jährigen und die
professionelle künstlerische Umsetzung ihres Medienprojekts.

Der dritte Platz wurde überreicht an Cora Paff und Aisha Riedel für ihr Radio-Feuilleton
mit dem Titel Freiheit . Dieses ist in Zusammenarbeit mit der Halleschen Jugendwerkstatt
gGmbH, Bereich Familienhilfe LABYRINTH und in Kooperation mit dem Jugendradio Corax
entstanden. Bemerkenswert ist die Reflektiertheit der 12- und 14-jährigen und die
professionelle künstlerische Umsetzung ihres Medienprojekts.

Die weiteren Preise...

Die beiden Förderpreise gingen an
Villa Wertvoll mit ihrem Filmprojekt “Erste Schritte”
Geschwister-Scholl-Gymnasium Magdeburg mit ihrem Exkursionsprojekt “Jüdisches Leben: Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft”

Der Sonderpreis der Jugendjury ging an
AnnMarie Schwanke und Jorinde Frtisch mit ihrem KurzfilmSchuld”

Die Anerkennungen gingen an
Mathilda Haak mit “Freiheit für Insekten” – Stop-Motion-Film
Clara Charlotte Reineke mit Drachenfels Bewahre das Geheimnis – Kurzgeschichte
Noah
Benedikt Hahn mit “Never Forget” – Musiksong
“Das bunte Bushäuschen oder die Freiheit, sein Dorf, sein Leben selbst zu gestalten” von Fabricio Vinzenz, Nico Filari, Sarah Heer, Lisa Reimann aus der Gemeinde Kleinleinungen – Projekt

Hier noch die Verleihung auf Youtube